News rund um die Lionskarten-Aktion, die aktuelle Editon, besondere Geschenk-Ideen und Hintergründe zur Motivauswahl.

monopteroslauf 2015 lions

Lions engagieren sich für den Behindertensport – Wir unterstützen Vereine in München

Bereits seit 2004 veranstaltet der Lions Club München „Alt-Schwabing“ den LIONS Monopteros-Lauf. Jedes Jahr, wenige Wochen vor dem MÜNCHEN MARATHON organisiert unser Club hierfür einen Trainingslauf von 28 Kilometern Länge im Englischen Garten. Der Lauf ist bei Marathon-Läuferinnen und -Läufern in München, als Training für den Stadtmarathon, sehr beliebt. Doch auch weniger ambitionierte Lauf-Enthusiasten können über Strecken von 14 Kilometer oder 5 Kilometer trainieren und dabei einen guten Zweck unterstützen. Auch sehbehinderte Läufer sowie auch Handbike-Fahrer – die sonst Rollstuhl fahren – sind jedes Jahr am Start.

Weiterlesen

Wen Sie durch Ihre Spende an unseren Lionsclub unterstützen …

Es ist keine Zauberei – aber dennoch ändert sich für die Betroffenen stets etwas ganz Wesentliches: Das Hilfswerk des Lions Club München Alt-Schwabing e.V. unterstützt Kinder, Jugendliche, Behinderte und Familien. Seit einem halben Jahrhundert setzen sich die Alt-Schwabinger Lions für ihre Mitmenschen ein, sammeln Spenden und machen aus etwas Abstraktem wie Geld etwas sehr Konkretes: in Notsituationen kommt für Betroffene Hilfe. Aus Spendengeldern entsteht Kinderlachen oder sportliche Leidenschaft.

Weiterlesen

Warum wir Ihnen auch im 21. Jahrhundert noch Weihnachtskarten verkaufen möchten?

Ganz einfach: Wenn wir an Weihnachten denken, denken wir nicht nur daran, unseren Familienangehörigen, unseren Freunden und Bekannten die Grüße der Jahreszeit zu übermitteln. So wie der Winter die Natur in Schlaf versetzt, so entschleunigt die Weihnachtszeit auch unseren rasanten Alltag in dieser sich zunehmend schneller drehenden digitalisierten Welt.

Zu Weihnachten nehmen wir uns doch gerne die Zeit, unsere Kontakte mit der ihnen gebührenden Aufmerksamkeit und Qualität zu pflegen. In dieser Zeit heißt es für uns: Karte auf, Datum oben rechts – und gleich darauf beginnen wir links darunter endlich wieder einmal ein „klassisches“ Anschreiben, in unserer eigenen Handschrift und mit schwungvollen Bögen mit dem Füllfederhalter geschrieben. Weihnachten ist für uns keine Zeit für E-Mails oder gar Serienanschreiben, die bald alle Individualität und Form vermissen lassen.

Weiterlesen